EZB beläßt Leitzins unverändert bei 4,00 Prozent

Auf der gestrigen Sitzung beschloss der Rat der Europäischen Zentral Bank (EZB), den Leitzins (Mindestbietungssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte) unverändert bei 4,00% zu belassen. Auch die Zinssätze für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefaziliät bleiben bei 5,00% bzw. 3,00%. Die EZB begründete die Beibehaltung der Zinssätze mit dem Vorrang der Stabilität der Finanzmärkte vor Maßnahmen inflationären Trends entgegenzuwirken.

Axel Nitschke, Chefvolkswirt des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) erhofft sich von der Entscheidung Entspannung bei den Kreditkonditionen für den Mittelstand. „Die EZB-Entscheidung ist die richtige geldpolitische Antwort auf die angespannte Lage auf den Finanzmärkten. Da die Folgen der Turbulenzen noch nicht absehbar sind, ist es sinnvoll, zunächst auf einen Zinsschritt zu verzichten“, so sein Kommentar. (EZB/DIHK/ml) ENGLISH

Verwandte Artikel