Gestohlene Hardware verfolgen

Der Diebstahl von Hardware birgt für das betroffene Unternehmen auch Sicherheitsrisiken durch Datenverlust und -missbrauch. Der neue Business-PC OptiPlex 330 von der Dell GmbH soll unter anderem eine Rückverfolgung der Hardware ermöglichen.

Anzeige
© Heise Events

Dazu wurde laut Anbieter Computrace One in das BIOS integriert. Als weitere Sicherheitsfunktionen nennt Dell RAID 1 zur Spiegelung von Daten auf zwei oder mehr Festplatten sowie sichere Remote-Zugriffe via ASF2.0 und Command Line Interface und den Dell Client Manager zur Hardwareüberwachung, Diagnose und Problembehebung. Neben der Sicherheitsausstattung soll sich der Business-PC durch eine hohe Energieeffizienz auszeichnen. So verbraucht der OptiPlex 330 nach Herstellerangaben bis zu 78 Prozent weniger Strom als vergleichbare Modelle. Durch Dells Energy-Smart-Technologie sollen Anwender die Energieeinstellungen des PCs entsprechend optimieren können.

Der mit dem Energy-Star-4.0-Siegel ausgezeichnete Dell Computer verfüge zudem über eine besonders effiziente Stromversorgung. Intel-Dual-Core-Prozessoren mit bis zu 4 MB Cache und ein bis zu 4 GB großer Arbeitsspeicher sollen für die Leistungsfähigkeit sorgen. Der Dell OptiPlex 330 soll ab 646 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten erhältlich sein. Im Rahmen einer Herbst-Promotion sei der OptiPlex 330 im Oktober ab 289 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versandkosten verfügbar. Im Preis enthalten seien der Telefon- und Online-Support rund um die Uhr sowie drei Jahre Vor-Ort-Service (Quelle: Dell GmbH/OSC).