Unerlaubten Fernzugriff verhindern

Nach einer von Sophos durchgeführten Online-Umfrage betrachten 80 Prozent der IT-Verantwortlichen Werkzeuge für den Fernzugriff als Bedrohung für die IT-Sicherheit im Unternehmen. Mit Sophos Application Control soll nun eine Möglichkeit zur Kontrolle der Remote-Zugriffe verfügbar sein.

Anzeige
© Heise Events

Vorstellbar sei zum Beispiel, dass ein unzureichend geschützter PC im Home-Office Schadprogramme über einen Fernzugriff in das Unternehmensnetzwerk einbringt. Auch Hacker könnten einen Fernzugriff unter Umständen missbrauchen. Viele Sicherheitsrichtlinien würden derartige Gefahren bislang nicht vorsehen. Deshalb beinhalte die Sicherheitslösung von Sophos nun auch die Blockade unerwünschter Remote-Software.

Mit Sophos Application Control könnten nun unter anderem die zulässigen Tools für den Remote-Zugang, VoIP, Peer-to-Peer-Filesharing und Instant Messaging ausgewählt werden, andere könnten die Netzwerkadministratoren blockieren. Eine Liste der Anwendungen, die sich mit Sophos Application Control verwalten lassen sollen, sei unter www.sophos.de/security/analyses/index_st_controlled_application.html verfügbar (Quelle: SOPHOS GmbH/OSC).