Klima in der Leasingwirtschaft etwas getrübt

Nach dem Stimmungshoch in der deutschen Leasingwirtschaft zur Jahresmitte 2007 hat sich das ifo-Geschäftsklima in der deutschen Leasingbranche im August eingetrübt: Überraschend deutlich verschlechterte sich die Meinung zur gegenwärtigen Geschäftslage, aber auch die Geschäftserwartungen waren weniger optimistisch als in den Monaten zuvor.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Dennoch liegen beide Erwartungen über dem langjährigen Durchschnitt. Die robuste konjunkturelle Entwicklung in der Leasingbranche dürfte sich damit auch über den Jahreswechsel 2007/2008 fortsetzen.

Der in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL) berechnete Investitionsindikator lässt auch für die zweite Jahreshälfte des Jahres 2007 keinerlei Ermüdungserscheinungen beim Wachstum der Ausrüstungsinvestitionen und sonstiger Anlagen erkennen. Gegen Jahresende ist sogar mit einem zusätzlichen Schub zu rechnen.

Im Jahresdurchschnitt dürfte der Zuwachs nominal bei über 7,5% liegen. Maßgeblich für die gute Investitionskonjunktur sind die positiven Absatz- und Gewinnerwartungen, die günstigen internen und externen Finanzierungsmöglichkeiten sowie die hohe Kapazitätsauslastung.

Die weiterhin kräftige Exportnachfrage sowie der aufgestaute Modernisierungsbedarf der vergangenen Jahre dürften sich ebenfalls positiv bemerkbar machen. Für die ersten drei Quartale 2008 zeigt der Investitionsindikator weiterhin eine gute Investitionsdynamik, allerdings wird sich das Wachstumstempo etwas verlangsamen. (ifo/ml)