Internet entwickelt sich zur Bankfiliale

Das Internet wird immer mehr zur Bankfiliale. 2006 hat bereits jeder dritte Deutsche zwischen 16 und 74 Jahren (32%) online ein Konto geführt – ein Plus von 6 Prozentpunkten im Vergleich zu 2004 (26%). Im laufenden Jahr steigt die Quote auf voraussichtlich 35%. Gleichzeitig werden Finanzprodukte im Internet so stark beworben wie nie zuvor. Banken und Versicherungen setzen damit einen Trend, der für die ganze Wirtschaft gilt.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Zentrales Thema bei Bankgeschäften per Internet bleibt unterdessen die Sicherheit. Gleichzeitig werden Kredite, Konten und andere Finanzprodukte im Internet so stark beworben wie nie zuvor. Investierten Banken und Versicherungen im 1. Quartal 2007 etwa 18 Millionen Euro in grafische Online-Werbung.

Das teilte der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) gestern in Berlin mit. Grundlage ist eine exklusive Untersuchung von Thomson Media Control. (BITKOM/ml) ENGLISH