Ohne eigenen IT-Administrator auskommen

Kleinere Unternehmen haben meist keinen eigenen IT-Administrator zur Verfügung. Die Verwaltung der Desktop-PCs sollte also möglichst einfach sein. Die Dell GmbH hat neue Vostro-PCs 200 und 400 angekündigt, die diesem Wunsch entgegen kommen sollen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Dazu bieten beide PC-Modelle einen Zugriff auf Online-Support-Informationen aus dem Dell SupportCentre, den Dell Network Assistant für Set-Up, Überwachung, Problembehebung und Reparatur von Netzwerken sowie Dell Automated PC Tune-Up für verschiedene Aufgaben im Bereich Tuning, Sicherheit und Wartung. Der Dell Vostro 200 ist als Mini-Tower oder Slim-Tower verfügbar und ist je nach Bedarf mit Intel-Celeron-, Pentium-Dual-Core oder Core2Duo-Prozessoren ausgestattet. Der Dell Vostro 400 zeichnet sich durch einen schnellen Arbeitsspeicher und Prozessor aus und richtet sich an Nutzer grafikintensiver Applikationen und Datenbankanwendungen.

Als Preise nennt Dell für den Dell Vostro 200 einen Betrag von 299 Euro netto zuzüglich Mehrwertsteuer inklusive einem Jahr Vostro-Hardware-Support für Unternehmen mit Service am nächsten Arbeitstag. 549 Euro netto zuzüglich Mehrwertsteuer soll der Dell Vostro 400 kosten. Nähere Angaben zur Konfiguration liefert Dell auf der entsprechenden Produktseite (Quelle: Dell GmbH/OSC).