Produktsuche in Online-Shops optimieren

Untersuchungen zeigen, dass mehr als ein Drittel aller Besucher nach nur einer erfolglosen Suchanfrage einen Webshop wieder verlassen, so die Information von Fact-Finder. Die gleichnamige Lösung soll mit neuen Funktionen die Produktsuche in E-Shops weiter optimieren.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die neue Version des Fact-Finders wird am 25. und 26. Oktober auf dem Versandhandelskongress in Wiesbaden vorgestellt. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die komplette Übernahme der Shop-Navigation durch die Lösung Fact-Finder. Dadurch soll die Ergebnisanzeige bei Suchanfragen beschleunigt werden, gleichzeitig wird der Shop-Server entlastet. Bei den Suchergebnissen können Ziele des Shopbetreibers berücksichtigt werden, indem zum Beispiel Top-Seller oder Trend-Artikel an erster Stelle gezeigt werden.

Mit der Tagging-Funktion beeinflusst Fact-Finder selbstständig die Ergebnis-Darstellung der Produkte, indem häufig gekaufte oder geklickte Produkte weiter vorne in der Ergebnisliste der Suche landen. Dies soll eine Reaktion auf Vorlieben und Wünsche der Kunden in Echtzeit erlauben. Mit der Promotion-Funktion können Promotion-Artikel gezielter abverkauft werden. Dabei werden auch passende Produkte direkt mitangeboten (Quelle: FACT-Finder/OSC).