Voraussichtlich 800 Millionen Euro für Online-Werbung

Der deutsche Online-Werbemarkt wächst rasant und könnte 2007 erstmals die Umsatzmarke von 800 Millionen Euro erreichen. Ob Banner am Bildschirmrand, Pop-Ups oder kurze Filme – die Umsätze mit klassischer Internetwerbung kletterten bereits in den ersten drei Quartalen 2007 auf das Rekordhoch von 627 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 68% im Vergleich zu den ersten drei Quartalen 2006.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Grundlage für die Angaben ist eine exklusive Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Thomson Media Control für den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM). Auch für den restlichen Verlauf des Jahres erwarte man deutlich zweistellige Zuwachsraten bei der Online-Werbung lässt der Verband wissen.

Vor allem Telekomanbieter und Internetplattformen sorgen für das rasante Wachstum. Sie gaben in den ersten drei Quartalen 2007 rund 141 Millionen Euro für klassische Online-Werbung aus. Dahinter folgen Handels- und Versandhäuser (24 Millionen Euro), Medien- und Entertainment-Unternehmen (79 Millionen Euro), Banken und Finanzdienstleister (69 Millionen Euro) sowie Autohersteller (61 Millionen). (BITKOM/ml) ENGLISH