Digitale Schlüssel sicher verwalten

Die Verwaltung und Aufbewahrung digitaler Schlüssel ist elementar für den sicheren Einsatz von Verschlüsselungstechniken. Ab 10. Dezember 2007 gibt es von der Hewlett-Packard Deutschland GmbH den HP Secure Key Manager als Schutz vor Datenverlust.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Mit dem HP StorageWorks Secure Key Manager können Unternehmen in Zukunft die Schlüssel verschiedener verschlüsselter Speichermedien zentral und automatisch verwalten. Dabei können auch digitale Schlüssel anderer Unternehmensstandorte eingezogenen werden. Zu Beginn unterstützt die Sicherheitsappliance die HP LTO4-Bandlaufwerke. Weitere Lösungen für HP StorageWorks Enterprise Virtual Arrays (EVA) sowie für die XP- und NAS-Systeme sollen zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar sein.

Ziel des Einsatzes von HP Secure Key Manager ist der Schutz vor Datendiebstahl und -verlust, der bei einer fehlenden oder fehlerhaften Schlüsselverwaltung auftreten kann. Zudem werden Compliance-Anforderungen im Hinblick auf den Datenschutz dadurch erfüllt. Zu den Funktionen gehören die automatische Replikation der Schlüssel sowie die Unterstützung von Hochverfügbarkeits-Clustering und Fail-over. Das System gilt zudem als aufbruchssicher (Quelle: Hewlett-Packard Deutschland GmbH/OSC).