Mehr Mittel für Luftfahrtforschung beschlossen

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat gestern Nacht die Weichen für eine Verstärkung der Luftfahrtforschung in Deutschland gestellt. Die Forschungsmittel sollen für den Zeitraum 2009 bis 2013 um 150 Millionen Euro auf insgesamt 401 Millionen Euro aufgestockt werden. Ein Ziel ist die Beschleunigung vom „Leichtmetall- zum Kunststoffzeitalter“ im Flugzeugbau, um im internationalen Technologiewettbewerb mithalten zu können.

Die zusätzlichen Mittel sollen deshalb zur Erforschung und Entwicklung fortschrittlicher Fertigungs- und Montagekonzepte verwendet werden. Von besonderer Bedeutung für die Luftfahrtindustrie ist die Umstellung von der Metallbauweise auf leichtere kohlefaserverstärkte Kunststoffe sowie die Entwicklung verbrauchsarmer Triebwerke. Von der Erhöhung der Forschungsmittel werden gerade auch mittelständische Hochtechnologie-Unternehmen profitieren können. (BMWi/ml) ENGLISH

Verwandte Artikel