Vor Markenmissbrauch im Internet wird gewarnt

Unternehmen können einen schweren Imageverlust erleiden, wenn ihre Website gekapert wird oder Phishing-Sites vorgeben, von dem Unternehmen betrieben zu werden. Symantec bietet deshalb ein Frühwarnsystem gegen den Markenmissbrauch im Internet an.

Anzeige
© Heise Business Services

Die DeepSight-Services von Symantec warnen betroffene Website-Betreiber und informieren über sicherheitsrelevante Vorfälle, die den Ruf des Unternehmens bedrohen. Die Network Infection Alerts erkennen die von einer Firmendomain ausgehenden Attacken, alarmieren also bei gekaperten Webauftritten. Die Brand Protection Alerts benachrichtigen Unternehmen über Phishing-Seiten, die den Namen oder die Marke der Firma missbrauchen. In Zukunft können diese DeepSight-Warnmeldungen auch als RSS-Feed abonniert werden.

Die Warnungen des DeepSight-Dienstes sollen dadurch die betroffenen Unternehmen in Echtzeit schützen, so dass die IT-Mitarbeiter der Firma nach der Warnung die infizierten Rechner lokalisieren, säubern und wiederherstellen können. Bei Phishing-Attacken können die Betroffenen die Phishing-Seite ausfindig machen und vom Netz nehmen lassen (Quelle: Symantec (Deutschland) GmbH/OSC).