Das Handwerk kürte seinen besten Nachwuchs

Die Ergebnisse des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks 2007 stehen fest. Die Ehrungen der Bundessieger und Preisträger wurden im Rahmen der Schlussfeier am Samstag in der Stadthalle Rostock vorgenommen. Zum 56. Mal hatten die besten Nachwuchshandwerker ihr Talent unter Beweis gestellt. Von Tausenden Bewerbern blieben am Ende auf Bundesebene 245 Preisträger übrig, darunter 1. Bundessieger (114), 2. Bundessieger (78) und 3. Bundessieger (53).

Anzeige
© Heise Business Services

Mit überzeugender Leistung machten auch die Teilnehmer der gastgebenden Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern auf sich aufmerksam. Allein sechs von acht Bundessiegern des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern stammen aus diesem Kammerbezirk.
Träger des Wettbewerbs sind der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Stiftung für Begabtenförderung im Handwerk. Genaue Informationen über die Preisträger und die Quoten der Regionen und Berufsgruppen stehen auf der Website des ZDH zum Abruf bereit. (ZDH/ml)

MittelstandsWiki meint: Jeder der Preisträger hat eine höchst respektable Leistung erbracht. Wir gratulieren deshalb allen Gewinnern und Preisträgern ganz herzlich!

Dem mittelständischen Handwerk gratulieren wir, dass es einen solchen Nachwuchs hervorbringt, denn solche fachliche Kompetenz benötigt neben dem persönlichen Können und Leistungswillen immer auch eine Berufskultur, die derartiges Engagement fordert und fördert. Das deutsche Handwerk ist nicht nur ein Wirtschaftsfaktor, sondern auch ein kultureller Faktor allererster Güte. (ml)