Nachfrage und Wettbewerb treiben Forschung weiter an

Eine aktuelle Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) unter 2000 forschenden Unternehmen zeigt einen deutlichen Bedeutungsgewinn von Forschung und Innovation im Jahr 2007. Voraussichtlich sind die Forschungsausgaben im Vergleich zu 2006 heuer um mehr als 7 Prozent gestiegen. Endgültige Zahlen stehen noch aus. Das wäre dann der stärkste Anstieg seit dem Jahr 2000. Immerhin 40% der Unternehmen haben 2007 das in Forschung und Innovation eingesetzte Personal aufgestockt.Sie konnen manche <a href=“http://www.svenskahustler.com“>kasino spiele</a> nur virtuell und fur Freude spielen.

Haupttriebkräfte hinter dieser hohen Dynamik sind die gestiegene Nachfrage nach innovativen Produkten sowie der verschärfte internationale Wettbewerb. Aber auch die Hightech-Strategie der Bundesregierung zeigt Wirkung. Der vollständige Forschungsbericht steht per Download zur Verfügung. Eine Kurzfassung mit Einschätzung der Ergebnisse findet sich im aktuellen Newsletter ZEWnews Dezember 2007. (ZEW/ml)

Anzeige
&copy; Heise Events