Weitere Office-Alternative vorgestellt

Von der SoftMaker Software GmbH gibt es mit SoftMaker Office 2008 eine neue Office-Suite, die sich unter anderem durch das Angebot einer PowerPoint-Alternative, die Integration von Duden-Wörterbüchern und die Möglichkeit des Exports nach PDF auszeichnen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Zu den Bestandteilen der Software-Suite SoftMaker Office 2008 gehören neue Versionen der Textverarbeitung TextMaker und der Tabellenkalkulation PlanMaker sowie das Präsentationsprogramm SoftMaker Presentations und die VBA-kompatible Makrosprache BasicMaker. Ein Vorteil von SoftMaker Office 2008 soll die verwandte Benutzeroberfläche zu Microsoft Office 2003 sowie die mögliche Preisersparnis sein. Im Gegensatz zu Microsoft Office 2007 sei bei SoftMaker Office 2008 kein Umlernen für den Benutzer notwendig. Gleichzeitig sind die SoftMaker Office Dateien kompatibel zu den Dateiformaten von Microsoft Office.

Formatierungen, eingebundene Grafiken, AutoFormen, Änderungsverfolgung und Kommentare können laut Anbieter in TextMaker, PlanMaker und SoftMaker Presentations weiterbearbeitet werden. SoftMaker bietet nach eigenen Angaben allen Nutzern einen kostenfreien technischen Support per Telefon, E-Mail und Internet. SoftMaker Office 2008 für Windows ist für 69,95 Euro erhältlich. Eine Demoversion steht unter www.softmaker.de/office.htm bereit (Quelle: SoftMaker Software GmbH/OSC).