Arbeitsgruppe ‚IuK im Mittelstand‘ legt ihr Konzept vor

Die Arbeitsgruppe „IuK im Mittelstand“, an der unter anderem das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) beteiligt ist, stellt in ihrer neuen Broschüre zum zweiten IT-Gipfel der Bundesregierung ihr Konzept für eine wachstumsfördernde IKT-Branche in Deutschland vor. Auf dem Gipfel vergangenen Dezember sprach sich die Arbeitsgruppe nicht nur für eine stärkere Vernetzung von Beratung, Wissenschaft und Unternehmen aus, sondern auch für einen einfacheren Zugang des Mittelstands zu Förderprogrammen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Beschleunigung von Innovationsprozessen durch Informationstechnologie sei gerade für kleine und mittlere Unternehmen von zentraler Bedeutung. Ein intensiverer Einsatz von IKT im Mittelstand habe einen Multiplikatoreffekt, der nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland erhöhe.

Insgesamt bewertet die Arbeitsgruppe den bisherigen IT-Gipfelprozess positiv. Die beiden bisher veranstalteten IT-Gipfel 2006 und 2007 haben das Thema IKT im Mittelstand in das Bewusstsein von Politik und Wirtschaft gerückt. Damit werde der besonderen Bedeutung des Mittelstands für Wettbewerbsfähigkeit, Innovation und Wachstum in Deutschland Rechnung getragen.

Das Konzept der Arbeitsgruppe „IKT im Mittelstand“, das sich aus einer Bestandsanalyse und konkreten Handlungsempfehlungen zusammensetzt, ist online erhältlich. (idw/ml)