Chemnitzer Linux-Tage sind zweitgrößtes Linux-Event in Deutschland

Am 1. und 2. März 2008 finden die 10. Chemnitzer Linux-Tage statt, die unter anderem ein Einsteigerforum bieten und Linux-Projekte im Bereich Businesslösungen, Telefonie, Smart Systems und High-Performance-Computing vorstellen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Laut Veranstalter handelt es sich um das zweitgrößte Linux-Event in Deutschland mit mehr als 60 Projekt- und Firmenständen. Als eine Besonderheit wird die sogenannte Praxis Dr. Tux genannt, die Gelegenheit bieten soll, aufgetretene Probleme mit Linux-Installationen zu lösen. Gleichzeitig werden Live-Installationen einfacher Distributionen vorgestellt. Nähere Informationen zu diesem Praxisteil sind unter chemnitzer.linux-tage.de/2008/live/praxis verfügbar.

Weiterhin finden Workshops on Demand statt, die nach den Wünschen der Teilnehmer ausgerichtet werden sollen. Die Anmeldefrist dafür endet am 17.02.08. Kosten soll die Teilnahme an einem solchen Workshop fünf Euro pro Person. Die Eintrittskarte zu den 10. Chemnitzer Linux-Tagen kostet ebenfalls fünf Euro und gilt an beiden Tagen. Der Veranstaltungsort ist das Hörsaal- und Seminar-Gebäude der Technischen Universität Chemnitz. Weitere Details sind unter www.linux-tage.de zu finden (Quelle: Technische Universität Chemnitz/OSC).