Daten von USB-Sticks automatisch sichern

Daten, die auf einem USB-Speicherstift liegen, lassen sich nach Mitteilung der NovaStor Software AG mit der Lösung NovaStor Lost&Found automatisch auf nahezu jedem Online-Speicherplatz sichern.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

USB Flash Laufwerke können mit Hilfe dieser Lösung zukünftig gegen Datenverlust gesichert werden. Da USB-Sticks schnell verloren gehen können oder gestohlen werden, spielt die Sicherung der dort gespeicherten Daten eine wichtige Rolle für mobile Anwender. NovaStor Lost&Found ermöglicht die Online-Speicherung der Daten eines USB-Speicherstiftes, sobald der Stick an einen Computer mit aktivem Internetzugang angeschlossen wird. Dazu wählt sich der Anwender in seinen Online-Speicherplatz ein.

Als Beispiel für die Umsetzung dieses Speicherkonzeptes nennt die NovaStor Software AG die Amazon Web Services, da NovaStor Lost&Found die Verbindung zu Amazon S3 integriert. Vorgestellt wurde NovaStor Lost&Found auf der CES in Las Vegas. Die Lizenzierung von NovaStor Lost&Found beginnt im Januar 2008, so dass danach entsprechend vorbereitete USB-Sticks auf dem Markt verfügbar sein werden (Quelle: NovaStor Software AG/OSC).