Green IT und digitale Dienste sind CeBIT-Themen

Umweltschonende IT, neue digitale Dienste für den Mittelstand und die öffentliche Hand sowie Jobs im Hightech-Sektor sind aus Sicht des Bundesverbands BITKOM die Top-Themen der CeBIT 2008 (4. bis 9. März). Umwelt- und Klimaschutz, eine moderne Verwaltung und zukunftsfähige Arbeitsplätze seien ohne ITK kaum mehr denkbar, so der Verband.

Anzeige

Für die IT, Telekommunikation und digitale Unterhaltungselektronik erwartet der BITKOM 2008 ein Plus von insgesamt 1,6%. Vor allem IT-Services und Software entwickeln sich mit Wachstumsraten zwischen 5 und 6% dynamisch. Der BITKIM rechnet für 2008 erstmals mit einem Jahresumsatz von mehr als 150 Milliarden Euro. Die Stimmung in der Branche ist sehr gut: 79% der Unternehmen erwarten steigende Umsätze. 16% gehen von einem stabilen Geschäft aus, nur rund 5% rechnen mit sinkenden Umsätzen.

Internet-Telefonie und mobile Datendienste, Sicherheitslösungen und spezielle Angebote für Mittelständler werden auf der CeBIT nach Erwartung des BITKOM die besondere Aufmerksamkeit der Geschäftskunden auf sich ziehen. Großes Wachstumspotenzial sieht der BITKOM auch im Fernsehen per Internet und Handy. (BITKOM/ml)