Heterogene Datenquellen in Berichten zusammenführen

Mit dem FastReport Server 2.0 lassen sich häufig benötigte Daten in Form individueller Berichte für Intranet, Internet oder firmeneigene Applikationen bereitstellen. Dazu bietet die neue Version eine optimierte Reporting-Engine, Exportfilter sowie einen Report-Designer zur Gestaltung der Berichte.

Anzeige
© Heise Business Services

Weiterhin können die generierten Berichte von einem Browser aus auf Netzwerkdruckern ausgegeben oder über SMTP beziehungsweise FTP verschickt werden. Dazu greift der FastReport Server 2.0 auf unterschiedliche Informationsquellen in einer heterogenen IT-Struktur zurück. Als Datenbanken können unter anderem Oracle, Informix, Microsoft SQL Server oder Interbase angesprochen werden.

Zu den neuen Funktionen der Version 2.0 gehören zudem Vorlagen für die Benutzeroberfläche des Reportnavigators, ein Report-Scheduler für die zeitgesteuerte Erzeugung und Versendung der Berichte sowie verbesserte Verwaltungs- und Einstellungsmöglichkeiten. Der FastReport Server 2.0 wird als Lizenz für 499 US-Dollar angeboten. Anwender der ersten Version erhalten das Upgrade laut Anbieter kostenlos (Quelle: Fast Reports/OSC).