Online-Werbung erreicht Milliarden-Euro-Niveau

Noch nie wurde so viel auf Internet-Seiten geworben wie 2007. Die Umsätze mit grafischer Online-Werbung kletterten in Deutschland im vergangenen Jahr auf 976 Millionen Euro. Das ist ein Plus von 103 Prozent im Vergleich zu 2006. Die Zahlen stammen aus einer Untersuchung des Marktforschungsinstituts Thomson Media Control für den Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM).

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Vor allem die Telekommunikationsanbieter und Internet-Plattformen haben den Markt im vergangenen Jahr getrieben. Sie gaben rund 223 Millionen Euro für grafische Online-Werbung, zum Beispiel Banner am Bildschirmrand, Pop-ups, Ad Games, gesponserte Webseiten oder kurze Filme aus. Auf dem zweiten Platz folgten Handels- und Versandhäuser mit 189 Millionen Euro Online-Werbeausgaben. Medien und Entertainmentanbieter (119 Millionen Euro), Banken und Finanzdienstleister (116 Millionen Euro) sowie Kfz-Firmen (89 Millionen Euro) vervollständigten die Top-5. Eine untergeordnete Rolle spielte die Online-Werbung hingegen für die Pharmaunternehmen. Ihre Ausgaben beliefen sich 2007 auf gerade einmal 6,5 Millionen Euro. Diese Branche setzte stattdessen vor allem auf Werbespots im Fernsehen sowie Anzeigen in Zeitungen und Zeitschriften. (BITKOM/ml)