Weltweit erstes Ein-Terabyte-Notebook präsentiert

Notebooks werden zunehmend als Desktop-PC-Ersatz genutzt. Mit den neuen Asus M50- und M70-Notebooks stehen in Kürze die ersten mobilen Rechner zur Verfügung, die bis zu zwei Hitachi-Festplatten Travelstar 5K500 mit insgesamt einem Terabyte Speicherkapazität aufnehmen können.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Dadurch übertreffen diese Notebooks die Speicherkapazitäten typischer Arbeitsplatzrechner und bieten die Möglichkeit, komplexe, speicherintensive Anwendungen auch während eines Geschäftstermins oder auf einer Dienstreise auszuführen. Neben der großen Speichervolumina bieten die neuen 2,5-Zoll-Festplatten von Hitachi verschiedene Sicherheitsfunktionen, um einem Datenverlust vorzubeugen. So verwenden die Travelstar 5K500-Festplatten die Hitachi-Technologie Rotational Vibration Safeguard (RVS), mit der im Sinne eines Frühwarnsystems Vibrationen im Voraus erkannt werden können, um den Lesekopf so früh wie möglich zu stabilisieren.

Die genaue Verfügbarkeit der M50- und M70-Notebooks wurde seitens Asus noch nicht mitgeteilt. Trotz der steigenden Speicherkapazitäten sollten Anwender insbesondere Notebook-Festplatten nach Meinung vieler Experten nicht als einzigen Speicher nutzen, sondern immer separate Backups fahren (Quelle: Hitachi Global Storage Technologies/OSC).