Overland Storage will bei Senkung des Stromverbrauchs helfen

Speicher- und Stromkosten lassen sich nachhaltig senken durch die Vermeidung redundanter Daten, die Datenkomprimierung sowie die Abstimmung der zu verwendenden Speichertechnologien abhängig von der Priorität der Daten und Zugriffsgeschwindigkeiten, so die Overland Storage GmbH.

Anzeige
© Heise Business Services

Auf der CeBIT 2008 wird Overland Storage die Reo 9500D Appliance vorstellen, mit der sich je nach Datenart und Datentyp die bis zu 25fache Datenmenge auf Disk speichern lassen soll. Dazu verwendet die Appliance Technologien wie die Deduplizierung (Vermeidung redundanter Daten) und Komprimierung der Daten und verbessert so den Datenzugriff und beschleunigt die Wiederherstellung von Backups. Eine Optimierung der Speicherauslastung wird auch dadurch möglich, dass die Dateien entsprechend ihrer Priorität auf unterschiedlichen Speichermedien wie Festplatten- und Bandspeichern abgelegt werden.

Nur die Daten, die schnell im Zugriff sein müssen, werden somit auf Medien abgelegt, die einen entsprechend zügigen Zugriff erlauben. Durch die verbesserte Ausnutzung der Speichermöglichkeiten sinken laut Anbieter die Kosten für Speicherbedarf und Betrieb (Quelle: Overland Storage GmbH/OSC).