Dell-Server spart mit Windows Server 2008 Energie

Die Poweredge-Server von Dell sind ab März 2008 mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows Server 2008 erhältlich. Die Plattform für Virtualisierungen und geschäftskritische Business-Anwendungen soll besonders energieeffizient sein.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Zur Steigerung der Energieeffizienz des Serverbetriebs können Unternehmen die Power-Management-Funktionen des neuen Betriebssystems mit der Stromspartechnologie Energy Smart von Dell in Kombination nutzen. Nach Angaben der Dell GmbH ist der Stromverbrauch der Poweredge-M-Bladeserver in der Energy-Smart-Variante mit Windows Server 2008 um bis zu elf Prozent geringer. Das Verhältnis Performance-pro-Watt ist zudem bis zu 28 Prozent besser als bei vergleichbaren Geräten.

Die Microsoft Hyper-V-Technologie in Windows Server 2008 dient als Grundlage für Virtualisierungen, um die Energiekosten weiter zu senken. Um die Migration hin zu Windows Server 2008 zu unterstützen, bietet Dell unter anderem die kostenlose Online-Lösung Readiness Advisor Tool, mit dem sich das bestehende Netzwerk analysieren lässt, um die Dell-Server zu finden, die bereit für Windows Server 2008 sind. Weitere Information sind unter www.dell.de/windowsserver2008 verfügbar (Quelle: Dell GmbH/OSC).