Docuware Web Client macht Browser zum Archivzugang

Docuware stellt auf der CeBIT 2008 erstmals den neuen Docuware Web Client vor, der einen weltweiten Zugriff auf das eigene Archiv ermöglichen soll, ohne dass dafür lokal eine Software oder Browser-Plugins installiert werden müssen.

Anzeige
© Heise Events

Zahlreiche Dokumentenarten können mit dem Docuware Web Client im Webbrowser gesucht, angezeigt, herunter geladen, abgelegt oder bearbeitet werden. Als Anwendungsbeispiel nennt Docuware unter anderem die Möglichkeit, Rechnungen unabhängig vom Standort prüfen und mit einem elektronischen Stempel freigeben zu können. Dazu wird der Docuware Web Client zentral auf dem eigenen Server eingerichtet. Bei der Konfiguration werden insbesondere Zugriffsrechte für Archive und Dialoge vergeben.

Der Zugriff kann über ein eigenes Passwort oder durch die Übergabe der Windows-Authentifizierung im Sinne von Single-Sign-on erfolgen. Alle Sicherheitsmechanismen des Dokumenten-Management-Systems (DMS) stehen laut Anbieter auch für den Web Client zur Verfügung. Technische Basis des Docuware Web Clients ist Microsoft ASP (Active Server Pages).NET und AJAX. Der Web Client gehört ab sofort zum Standardumfang eines Docuware-Systems (Quelle: Docuware AG/OSC).