Car IT
BMW holt das Internet aufs Fahrzeugdisplay

Die BMW Group hat auf der CeBIT 2008 die uneingeschränkte Nutzung des Internets im Auto vorgestellt. Die Lösung BMW Connecteddrive bietet dem Fahrer und den Mitreisenden die Möglichkeit, vom Fahrzeug aus im Internet zu surfen.

Zur Eingabe der gewünschten Internet-Adresse steht das Bediensystem Idrive zur Verfügung. Zudem können die Websites über eine personalisierte Favoritenliste aufgerufen werden. Angezeigt werden die Websites auf einem zentralen Display in der Armaturentafel. Im Gegensatz zu BMW Online soll es sich bei BMW Connecteddrive erstmals um das echte Internet handeln. Der BMW Idrive-Controller übernimmt dabei die Funktion einer herkömmlichen Computermaus. Das Internet-Surfen im Fahrzeug soll noch im Laufe des Jahres 2008 als Sonderausstattung ab Werk in Serienmodellen von BMW verfügbar sein.

Aus Sicherheitsgründen werden die Internetseiten jedoch nur im stehenden Fahrzeug angezeigt. Basis für die Datenübertragung ist die EDGE-Technik (Enhanced Data Rates for GSM Evolution). Neben dem Versenden und Empfangen von E-Mails im Fahrzeug sollen auch Anwendungen wie Online-Banking in vollem Umfang nutzbar sein. (Quelle: BMW Group/OSC)