CeBIT-Aussteller fahren mit vollen Auftragsbüchern heim

Das Konzept der CeBIT ist voll aufgegangen. Besucher und Aussteller sind begeistert. Dieses Fazit zog am Sonntag die Deutsche Messe AG zum Messeende der CeBIT in Hannover. Und tatsächlich – die Zahl der Besucher lag um 3% höher als im Vorjahr.

Anzeige
© Heise Events

Von den 495.000 Gästen kam jeder fünfte aus dem Ausland angereist. Mit dem zentralen Thema Green IT scheint die Messe einen gesellschaftlichen Nerv getroffen zu haben. Die 5845 Aussteller aus 77 Ländern verlassen das Messegelände in Hannover nach eigenen Angaben mit prall gefüllten Auftragsbüchern, und „Green IT“ ist auf dem Weg, ein globales Hypethema zu werden.

Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG freute sich am Sonntag sichtlich: Mit „Green IT“ habe die CeBIT der internationalen Branche erstmals eine Plattform für diese zentrale gesellschaftliche Herausforderung geschaffen. Der Verlauf der CeBIT 2008 habe gezeigt, dass es wieder eine Euphorie für neue Technologien und Lösungen gebe.

Quer durch alle vier Ausstellungsbereiche – Business Solutions, Public Sector Solutions, Home & Mobile Solutions und Technology & Infrastructure – gaben Aussteller und Besucher nach eigenen Angaben der Messeleitung der neuen CeBIT Bestnoten. „Durch die klare Struktur auf dem Gelände haben die Besucher deutlich schneller die für sie relevanten Aussteller und ITK-Lösungen gefunden. In sechs CeBIT-Tagen wurden auf dem Messegelände mehr als 10 Millionen Geschäftsgespräche geführt, Investitionen angebahnt, Aufträge geschrieben“, sagte Raue. Durchschnittlich informierte sich jeder Fachbesucher bei 29 Unternehmen.

Als besonders erfolgreich bezeichnete Raue die Aktivitäten der CeBIT im Bereich der Nachwuchsgewinnung für die ITK-Branche. Der CeBIT sei es unter anderem zusammen mit der Initiative IT-Fitness gelungen, junge Menschen – Studenten und Auszubildende – für eine berufliche Zukunft in der IT zu begeistern. Die Zahl der Besucher bis 30 Jahre sei im Vergleich zum Vorjahr um 14% gestiegen.

Ähnlich gut wie die Messe AG schätzt auch der Branchenverband BITKOM nach einer Umfrage unter seinen Mitgliedern die CeBIT ein.

Der Erfolg der CeBIT habe selbst hochgesteckte Erwartungen übertroffen. Die Preis-Leistungs-Performance der neuen CeBIT sei hervorragend, schwärmte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Das Nachmessegeschäft wird seiner Meinung nach sogar stärker ausfallen als in den vergangenen Jahren. Insgesamt werde der deutsche ITK-Markt 2008 nach BITKOM-Angaben um 1,6% auf 145 Milliarden Euro wachsen. BITKOM erwartet insbesondere für Softwarehäuser und IT-Dienstleister ein Plus von 5% bis 7%, im Outsourcing sollen +8% erreicht werden.

Für alle, die schon für das nächste Jahr planen: Die CeBIT 2009 findet vom 3. bis 8. März 2009 statt. (ots/ml) ENGLISH