Leitzins bleibt unverändert bei 4,00 Prozent

Auf der heutigen Sitzung beschloss der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB), den Leitzins (Mindestbietungssatz für die Hauptrefinanzierungsgeschäfte) und die Zinssätze für die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefaziliät unverändert bei 4,00 %, 5,00 % bzw. 3,00 % zu belassen.
Wie schon bei den letzten Zinsbeschlüssen begründete EZB-Präsident Jean-Claude Trichet in der Pressekonferenz am Nachmittag die Zinspause auch dieses Mal mit bestehenden starken kurzfristigen Inflationstendenzen und den mittelfristigen Risiken für die Preisstabilität angesichts heftig wachsender Geld- und Kreditmengen. Das wirtschaftliche Fundament Europas sei aber intakt, betonte er. Die makroökonomischen Daten sprächen für ein zwar langsamer aber weiterhin steigendes Bruttoinlandsprodukt in Europa. Dennoch bleibe die Unsicherheit über die Auswirkungen der Turbulenzen im Finanzmarkt hoch. Vor diesem Hintergrund sehe der EZB-Rat nach wie vor die Sicherung der Preisstabilität als vordringlichste Aufgabe.(Bundesbank/ml) ENGLISH

Anzeige
© Heise Events