Microsoft und T-Mobile helfen bei Verwaltung mobiler Endgeräte

Drei neue Paketlösungen zur Verwaltung von mobilen Endgeräten haben Microsoft und T-Mobile auf der CeBIT 2008 gemeinsam vorgestellt. Ziel ist die Anbindung mobiler Mitarbeiter für Unternehmen jeder Firmengröße.

Anzeige
Webcast TÜV 16.6.20

Während die große Variante unter den Paketlösungen den Microsoft System Center Mobile Device Manager enthält, mit dem der Administrator zentral alle mobilen Endgeräte verwalten kann, richtet sich die Microsoft Exchange Server Lösung an Geschäftskunden ab einer mittleren Mitarbeiteranzahl. Für kleine Unternehmen gibt es dagegen eine Hosted Exchange Lösung, so dass sie den Dienst Microsoft Push E-Mail nutzen können, ohne einen eigenen Exchange Server zu benötigen. Geräte, Tarife und Services zur Anbindung mobiler Mitarbeiter sollen sich auf den Bedarf des jeweiligen Unternehmens anpassen lassen.

Als erstes Smartphone, das mit dem System Center Mobile Device Manager verwaltet werden kann, wurde der MDA Compact IV von T-Mobile präsentiert. Dieses Smartphone verfügt unter anderem über eine GPS-Funktion und unterstützt HSDPA (High Speed Downlink Packet Access), ermöglicht also schnelle Downloads über UMTS (Quelle: Microsoft Deutschland GmbH/OSC).