Payment Network ermöglicht vorab ausgefüllte Zahlformulare im Web

Seit kurzem bietet die Payment Network AG mit der Lösung Sofortüberweisung Paycode die Möglichkeit, die Bezahlform Sofortüberweisung unabhängig von einem Online-Bestellprozess einzusetzen.

Anzeige

Bislang wurde das Bezahlsystem sofortueberweisung.de meist an einen Online-Shop angebunden, indem man dort ein entsprechendes Zahlformular integriert hat. Teilnehmende Händler erhalten mit Sofortüberweisung Paycode nun die zusätzliche Möglichkeit, einen speziellen Zahlcode zu erzeugen und an eine E-Mail-Adresse nach Wahl zu verschicken. Der Paycode enthält dabei die Informationen zu den Empfängerdaten, Verwendungszweck und Betrag, die der Händler zuvor auf der Website sofortueberweisung.de erfasst hat. Das vorab ausgefüllte Zahlformular kann der Empfänger der E-Mail dann um Bankleitzahl und Kontonummer ergänzen.

Die Überweisung wird mit PIN und TAN des Online-Banking-Dienstes des Kunden abgeschlossen. Der Zahlungsempfänger erhält daraufhin eine direkte Überweisung sowie eine Zahlungsbestätigung. Sofortüberweisung Paycode kann auch ohne eigenen Online-Shop oder eigene Internetpräsenz genutzt werden, zum Beispiel bei telefonischen Bestellungen (Quelle: Payment Network AG/OSC).