Envel WLAN-BS schafft Rechtssicherheit für WLAN-Anbieter

Envel stellt mit WLAN-BS ein speziell für Hotels und Gastronomie interessantes Internet-Zugangs- und Abrechnungssystem vor, das Rechtssicherheit für Anbieter öffentlicher Wireless-LANs schafft und eine zusätzliche Einnahmequelle generiert.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

WLAN-BS unterbindet die unkontrollierte WLAN-Nutzung. Surfen kann nur, wer vorher ein Ticket beim WLAN-Inhaber erworben hat. Dank Protokollierung aller Verbindungen lässt sich im Missbrauchsfall nachvollziehen, wer zu welchem Zeitpunkt den Internet-Anschluss benutzt hat. Ohne Absicherung haftet der Betreiber bei rechtswidrigen Handlungen Dritter, da er sein WLAN nach § 111 TKG gegen missbräuchliche Verwendung schützen muss.

Die zur Nutzung nötigen E-Tickets kann der WLAN-Betreiber zeit- und volumenbegrenzt, kostenpflichtig und kostenlos gestalten. Diese zusätzliche Einnahmequelle ohne Vertragsbindung oder Betreibermodell obliegt in Service- und Preisgestaltung allein dem Betreiber, der von 100 % der Einnahmen profitiert.

WLAN-BS soll sich mit geringem Aufwand in bestehende Netze einbinden lassen und verwaltet auch per LAN-Kabel angeschlossene Endgeräte. Abrechnungsdaten werden per integrierter Schnittstelle an gängige Hotel- und Gastronomiesoftware übergeben und dort verarbeitet. (Quelle: Envel Informationssystem GmbH/GST)