Newsletter informiert über Änderungen bei Gefahrstoffen

Einen kostenlosen und sehr nützlichen Service bietet die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Unternehmen an, die mit Gefahrstoffen umgehen und deshalb über die jeweils gültigen Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) informiert sein müssen. Diese Unternehmen können sich per formloser E-Mail-Anfrage unter „newsletter_tr@baua.bund.de“ in eine so genannte Mailingliste eintragen lassen.

Anzeige
© Heise Events

Die in die Liste eingetragenen Unternehmen werden bei Änderungen der Vorschriften automatisch per elektronischer Post benachrichtigt, ohne sich zeitaufwendig selbst auf dem Laufenden halten zu müssen. Das spart vor allem kleinen und mittleren Unternehmen personelle Kapazitäten.

(idw/ml)

MittelstandsWiki meint: Einen solchen Service würden wir uns auch von anderen Behörden wünschen. Technisch sind solche Mailinglisten relativ einfach und kostengünstig einzurichten und zu pflegen. Als Journalisten profitieren wir schon lange von solchen automatisierten E-Mail-Nachrichten. Die meisten Behörden und Einrichtungen besitzen bereits Erfahrungen mit Mailinglisten, zumindest in ihren Pressebereichen. Für mittelständische Unternehmen wären solche Services eine enorme zeitliche Entlastung, besonders in sensiblen Branchen mit sich häufig ändernden Regeln und Vorschriften. Wir bitten um Nachahmung!

Behörden und andere öffentliche Einrichtungen, die ähnliche Newsletter für mittelständische Unternehmen anbieten, aber das Gefühl haben, dass ihr Service noch zu wenig bekannt ist, können sich gerne an uns wenden. Wir weisen dann unsere Wiki-Besucher auf diese Services hin. (ml)