vRD2008 erleichtert Remote-Verwaltung

Visionapp stellt mit dem Remote Desktop 2008 eine Software für den administrativen Zugriff auf Windows-Server und -Desktops über das so genannte Remote Desktop Protocol (RDP) vor. Vereinfachte Handhabung und erweiterte Funktionen sollen Administratoren die Arbeit erleichtern und parallel Zeit und Kosten sparen.

Anzeige
© Heise Events

vRD2008 soll zahlreiche Änderungs- und Ergänzungswünsche der Anwender integrieren, die die Verwaltung von Remote-Systemen erheblich vereinfachen und beschleunigen. Eine zentrale Konsole ermöglicht den gleichzeitige Zugriff auf Server und Desktops. Die Software protokolliert zudem Zugriffs- und Verbindungsnachweise und zeigt eine Gesamtansicht aller verbundenen Computer.

Die Software setzt auf eine einfache Ordnerverwaltung, die das komfortable Erstellen von Web- oder Citrix-Server-Gruppierungen in separaten Ordnern erlaubt. Solchen Gruppen können Befehle für eine schnellere Ausführung gebündelt zugewiesen werden.

vRD2008 benötigt Microsoft Windows XP Professional (SP2 oder höher), Windows Server 2003, Windows 2003 R2 (alle Editionen mit Service Pack), Windows Vista oder Windows Server 2008 auf einer x86- oder x64-Plattform sowie Microsoft .NET 2.0. (Quelle: visionapp/GST)