Grafische Oberfläche verwaltet Zope effizienter

Mit Zamasing 1.0 stellt die beyond content GmbH eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) für den webbasierten Open-Source-Application-Server Zope vor. Zamasing ersetzt das klassische Zope Management Interface (ZMI) und soll die Verwaltung von Zope-Projekten effizienter und komfortabler gestalten.

Anzeige
© Heise Events

Die Zope-GUI reduziert die Anzahl der Klicks für alltägliche Aufgaben sowie belegte Bandbreite und Prozessorauslastung. Sie soll sich wie eine Desktop-Anwendung verhalten und dank interaktiver Menüs eine intuitive und übersichtliche Bedienung ermöglichen. Zamasing 1.0 ordnet wichtige Schaltflächen am oberen Bildschirmrand an und stellt Navigation und Inhalt stets in zwei getrennten Bereichen dar.

Die AJAX-basierte GUI bietet zudem Funktionen zur Erleichterung der Programmierung. Dazu zählen Syntax-Highlighting und automatische Vervollständigung für CSS-, Javascript-, HTML-, Python- und DTML-Quellcode. Gültige Zope-Objekte können mit nur einem Klick im- und exportiert werden und dank AJAX-Technologie werden nur die Teile einer Seite neu vom Server geladen, die geändert wurden. Das soll das Arbeiten spürbar beschleunigen.

Zamasing 1.0 kostet in der Vollversion 238 Euro. Eine kostenlose 30-Tage-Testversion kann man auf herunterladen. (Quelle: beyond content GmbH/GST)