Z1 SecureMail 3.1 verschlüsselt E-Mail-Verkehr

Zertificon Solutions GmbH stellt mit Z1 SecureMail 3.1 die neueste Version einer Sicherheitslösung vor, die den kompletten E-Mail-Verkehr eines Unternehmens schützt und sich nahtlos in bestehende Infrastrukturen einfügen soll.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Z1 SecureMail 3.1 agiert als SMTP-Proxy, der E-Mails automatisch verschlüsselt, entschlüsselt, signiert und Signaturen überprüft. Die Software richtet sich nach den international etablierten E-Mail-Sicherheitsstandards S/MIME und OpenPGP; sie soll zu allen gängigen E-Mail-Programmen kompatibel sein.

Neu ist die Signaturbestätigung durch den Benutzer, die ein potenzielles Sicherheitsrisiko eliminiert. Der Absender wird nun optional per E-Mail aufgefordert, die Signatur zu bestätigen. Dies ist nur dem Inhaber der E-Mail-Adresse möglich, so dass das Versenden gefälschter, signierter E-Mails deutlich erschwert wird.

Neu ist auch die Validierung und Archivierungsanbindung für angehängte Dokumente. Z1 SecureMail 3.1 erkennt Anhänge eingehender E-Mails mit qualifizierter Signatur (SigG/SigV), validiert sie und übergibt die E-Mail sowie den Validierungsreport im XML-Format an ein Archivierungssystem. Z1 SecureMail 3.1 wird als Lizenz für fünf Anwender ab 480 Euro angeboten. (Quelle: Zertificon Solutions GmbH/GST)