Net Monitor überwacht alle Netzwerkressourcen

Der von Nomics vorgestellte Net Monitor soll Probleme in der IT erkennen, bevor es der Anwender tut. Die Software ist ein Frühwarnsystem und kontrolliert den Status aller wichtigen Ressourcen der im Netzwerk angeschlossenen Betriebsmittel.

Anzeige
© Heise Events

Mit Net Monitor kann der Administrator alle über SNMP ansprechbaren Netzwerkkomponenten automatisiert beaufsichtigen. Die zu überwachenden Systeme und die dazugehörigen Dienste werden vom Admin selbst definiert. Sie können beliebig angelegt, geändert, gelöscht oder zu Gruppen zusammengefasst werden. Für alle zu überwachenden Dienste können Sollwerte und Aktionen definiert werden.

Der Statusbrowser gibt aktuell und übersichtlich den Status aller gewählten Systeme und Dienste wieder. Die Statusermittlung erfolgt anhand von wählbaren booleschen Vergleichsoperationen auf Basis von ermittelten Ist-Werten und eingestellten Schwellenwerten. Ist das Ergebnis ungleich, wird eine definierte Aktion durchgeführt.

So kann beispielsweise der Admin bei Eintreten eines Fehlers per E-Mail oder SMS informiert werden und zeitnah reagieren. Mit Hilfe des Net Monitors wird die Fehlerbehandlung verkürzt, die Produktivität erhöht und eine dauerhafte Kostenersparnis erzielt. (Quelle: Nomics/GST)