Open Source DMS OpenKM 2.0 veröffentlicht

Das unter GLP-Lizenz veröffentlichte DMS gibt nun eine Vorschau auf Multimedia-Dateien und verarbeitet mit Zip-Dateien. Neben der kostenlosen Community-Edition gibt es auch kommerzielle Varianten.

Anzeige
© Heise Events

Das Open Source DMS OpenKM bietet alle üblichen DMS-Funktionen wie Versionsverwaltung, inklusive Kommentar-Funktion und die Möglichkeit, frühere Fassungen wiederherzustellen.

Die DMS-Software verfügt über ein eigenes Rechtesystem und unterstützt die verschlüsselte Datenübertragung via SSL. Dokumente können gesperrt und wieder freigegeben werden, damit beispielsweise immer nur ein Anwender das Dokument editiert.

Ganz im Web 2.0-Stil gehalten, kann der Anwender per Drag&Drop Dateien einpflegen und Inhalte verwalten. OpenKM zeigt in der Version 2.0 eine Vorschau für Bilder und Videos an und ein neues Werkzeug importiert und entpackt Zip-Dateien. Ferner lässt sich die Suche nun nach Datum sortieren, der Administrationsbereich wurde komplett neu geschrieben und die Vorlagenverwaltung zentralisiert.

Die unter der GPL veröffentlichte Community Edition steht auf der Entwickler-Plattform Sourceforge zum Download bereit.

Die kostenpflichtige Enterprise Edition kann auch auf einem Server von OpenKM gehostet oder in einer Fassung für Cluster erworben werden. Die Linzenz-Preise richten sich nach der Anwenderzahl. So kostet die normale Enterprise Edition für bis zu 25 Nutzer inklusive Support 600,- Euro jährlich. Für unbegrenzt viele Anwender 2.200,- Euro jährlich. Eine Demo gibt es online.
Link zur Entwickler-Webseite: http://www.openkm.com