Weltstärkster Access Point meistert extreme Bedingungen

Saxnet, sächsischer Entwickler und Produzent von modularer WLAN-Technologie, stellt eine neue WLAN-Produktreihe für Höchstleistungen unter extremsten Bedingungen vor. Dazu gehört der weltweit stärkste Access Point mit vier Funkmodulen mit jeweils 600 mW Sendeleistung.

Anzeige
© Heise Events

Zu den neuen Produkten gehören die Meshnode-III-APs, WLAN-Controller- und Netzwerkverwaltungssoftware sowie Antennen und Kabel. Die von einem Makrolon-Gehäuse geschützten Saxnet-APs widerstehen Temperaturen von -40° C bis +70° C und zeichnen sich durch hohes Individualisierungspotenzial aus.

Die Meshnode III integriert ein komplettes x86-PC-System mit Linux-OS sowie vier Radiomodule (a-b-g) mit je 100 mW Sendeleistung. Die Meshnode III Power bietet sogar vier Module mit je 600 mW. Sie ist für den Einsatz in großen und schwer zugänglichen Arealen prädestiniert. Die Meshnode III Custom kann mit zusätzlicher Hardware ausgerüstet werden.

Die Access Points wurden als kritischste Komponente eines Mesh-Netzwerks besonders robust gestaltet und können ein Netzwerk-Setup selbstständig durchführen. Dank dem Linux-basierten Betriebssystem und der Freigabe der Source Codes durch Saxnet steht Kunden dennoch eine Individualisierung nach eigenen Spezifikationen offen. (Quelle: Saxnet/GST)