24-Stunden-Überwachung schützt sensible Bereiche

Trendnet präsentiert mit den Modellen TV-IP422W und TV-IP422 zwei neue IP-Kameras mit Schwenk- und Neigefunktion für Business- und Heimanwendungen, die sich seitlich um 330° schwenken und in der Höhe um 105° neigen lassen.

Anzeige

Die Kameras bieten Infrarotfunktionalität und sollen auch in der Nacht oder bei schlechten Lichtverhältnissen hervorragende Ergebnisse liefern. Jede Kamera verfügt über eine eigene IP-Adresse und kann kabelgebunden (TV-IP422) oder kabellos (TV-IP422W) einfach in ein Netzwerk eingebunden werden. Die Kameras stellen dank integriertem Mikrofon und Anschluss für externe Lautsprecher ein Zwei-Wege-Audiosystem dar und ermöglichen so Unterhaltungen oder Durchsagen.

Die IP-Kameras liefern MPEG4-, MJPEG- oder Videostreams in VGA-Auflösung oder kleiner (QVGA, QQVGA) mit maximal 30 Bildern pro Sekunde. Die Sichtweite liegt bei Dunkelheit dank der sieben Infrarot-LEDs rund um das Objektiv, die das Sichtfeld ausleuchten, bei rund fünf Metern.

Die mitgelieferte Software erkennt Bewegungen, verwaltet bis zu 16 Kameras, nimmt zeitgesteuert auf und alarmiert auf Wunsch per E-Mail, wenn eine Bewegung erkannt wird. Die Auslöseempfindlichkeit kann vom Anwender justiert und auf Gegenstände oder Zonen als Auslösebereich fixiert werden. Aufzeichnungen können auf externen Speichermedien oder auf einem Server abgelegt werden.

Die Kameras werden mit drei Jahren Garantie ausgeliefert und kosten 229 (TV-IP422, LAN) bzw. 259 Euro (TV-IP422W, WLAN). (Quelle: TRENDnet Inc. Germany/GST)