CompactFlash-Karte bietet 48 GByte Speicherkapazität

Ab sofort sind die CF-Speicherkarten (CompactFlash) aus Pretecs „Tiger“-Serie mit Speicherkapazitäten von bis zu 48 GByte und Datentransferraten von bis zu 50 MByte/s erhältlich. Dank Metallgehäuse sind die Karten besonders robust und empfehlen sich für industrielle Anwendungen und für professionelle Fotografen.

Anzeige

In der Ausführung „industrial grade“ wird die Karte mit Metallgehäuse und einem erweiterten Temperaturbereich von –40° C bis +85° C angeboten. Die CF-Karten der Tiger-Serie können daher in rauhen Umgebungen mit anspruchsvollen Anforderungsprofilen eingesetzt werden. Sie eignen sich somit besonders gut für hoch auflösende und schnelle Kameras sowie für leistungsfähige industrielle Anwendungen.

Dank SLC-Speicherchips bietet die bootfähige CF-Karte besonders hohe Langlebigkeit, geringen Stromverbrauch, und Unempfindlichkeit gegenüber Erschütterungen und ist somit ein idealer Festplattenersatz.

Die Tiger-Serie ist in zwei Varianten verfügbar. Tiger-333X fasst bis zu 28 GByte, schreibt mit 40 und liest mit 50 MByte/s. Tiger-233X bietet bis zu 48 GByte Platz, schreibt mit 32 und liest mit 35 MByte/s. Beide Modelle bieten einen geringen Stromverbrauch und einen erweiterten Temperaturbereich von –40 bis +85° C und unterstützen Ultra-DMA (Mode 0-6). (Quelle: TecSys GmbH/GST)