RAID-Controller im Low-Profile-Format spart Platz

Dawicontrol kündigt mit dem DC-3410 RAID einen hoch performanten PCI-RAID-Controller für SATA II im Low-Profile-Fromat an. Der DC-3410 RAID ist ein Vierkanal-Controller mit 32-bittigem PCI-Bus, wobei ein Kanal auch extern nutzbar ist.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Die Steckkarte bietet eine kompakte Bauform und soll Native Command Queuing (NCQ) sowie Port Multiplier mit FIS-based Switching unterstützen. In etwa sechs Wochen will der Hersteller nach Beendigung laufender Qualitätstests auch FW800-Controller im Low-Profile-Format vorstellen.

Der preiswerte DC-3410 RAID eignet sich laut Hersteller für Entry Server, Workstations oder Office-PCs und adressiert KMU, Praxen und Kanzleien. Neben superschnellem Datentransfer soll der RAID-Controller JBOD und verschiedene RAID-Modi unterstützen: RAID 1 (Mirroring/Datensicherung), RAID 0 (Striping/Leistungsverbesserung), RAID 10 (Striping & Mirroring) und RAID 5 (Parity Modus).

Zum Lieferumfang gehören vier SATA-Kabel, zwei Y-Stromadapterkabel, Low-Profile-Slotblech, eine ausführliche deutsche Dokumentation sowie Treiber für MS-Betriebssysteme. Fünf Jahre Garantie, kostenlose Herstellerhotline und Treiber-Updates sind ebenfalls selbstverständlich. Der DC-3410 RAID soll Ende Juli verfügbar sein, kann aber bereits jetzt vorbestellt werden. (Quelle: Dawicontrol GmbH/GST)