Videotelefon ermöglicht visuelle IP-Kommunikation

Tandberg stellt das neue VoIP-Videotelefon E20 vor, das für den breiten Einsatz in Unternehmen gedacht ist. Das System soll sich durch Ton in CD- und Bild in DVD-Qualität sowie ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis auszeichnen und hinsichtlich Tonqualität jedes gängige Bürotelefon übertreffen.

Anzeige
© just 4 business

Dazu kommt noch die visuelle Komponente: Man sieht seinen Gesprächspartner, was Missverständnisse verringert. Das System integriert eine auf Augenhöhe befindliche 5-Megapixel-Kamera, die frontale Aufnahmen des Nutzers ermöglicht. Die Bilddarstellung erfolgt über einen 10,6 Zoll (26,92 cm) großen LCD-Breitbildmonitor hoher Auflösung, mit dem man auch nonverbale Signale wie Mimik und Körpersprache des Gesprächspartners klar und deutlich erkennen kann.

Im Lieferumfang des E20 sind eine breitbandige 20-kHz-Freisprechanlage und ein 10-kHz-Telefonhörer enthalten. Außerdem bietet es IP-Telefonie-Funktionalitäten wie Übergabe, Message-Waiting-Anzeige und Rufweiterleitung. Eine intuitive Menüführung, übersichtliche Verzeichnisstrukturen und Sondertasten – so genannte Quick Keys – sollen die Bedienung vereinfachen.

Multimedia-Präsentationen kann man ebenfalls über das Videotelefon empfangen. Für die sichere Übertragung von Inhalten, Dateien und Präsentationen sorgt eine Authentifizierung per Advanced Encryption Standard (AES-128). Die Auslieferung soll Anfang 2009 beginnen. (Quelle: TANDBERG/GST)