Bürorechner bieten Steuer- und Währungsfunktionen

Mit je zwei druckenden Bürorechnern im Standard- und Miniformat sowie einem Tischrechner ergänzt Canon sein Sortiment an Bürorechnern. Alle sollen sich durch ein attraktives Design und erweiterte Funktionen auszeichnen. Vier der fünf neuen Rechner bieten eine Funktion zur Währungsumrechnung.

Anzeige
© Heise Events

Die druckenden Bürorechner Canon MP1211-LTSC und Canon MP1411-LTSC mit zwölf- beziehungsweise vierzehnstelligem Display treten die Nachfolge des MP1211-LTS und des MP1411-LTS an. Beide Standardformatgeräte mit eleganten Gehäusen in Silbermetallic erzielen mit jeweils 4,3 Zeilen pro Sekunde eine höhere Druckgeschwindigkeit und integrieren nun eine Funktion zur Währungsumrechnung.

Die Modelle P1-DTS II und P23-DTS II werden durch die druckenden Minibürorechner Canon P1-DTSC und Canon P23-DTSC mit zwölfstelligem Display und ein- respektive zweifarbigem Druck abgelöst. Neben Steuer- und Business-Funktionen bieten die silbermetallicfarbenen Rechner eine Währungsumrechnung. Der P1-DTSC erzielt mit 2,0 Zeilen pro Sekunde eine höhere Druckgeschwindigkeit als sein Vorgänger.

Komplett neu ist der Canon LS-1200T, ein schlankes Modell mit zwölfstelligem angewinkeltem Display, Steuerberechnungsfunktion und einem edlen Design mit markant glänzendem Finish in Schwarz.

Die Canon-Bürorechner MP1211-LTSC, MP1411-LTSC, P1-DTSC und P23-DTSC sind ab sofort ab 55 Franken (rund 34,15 Euro) im Fachhandel erhältlich, der LS-1200T kommt ab August für 24 Franken (rund 14,90 Euro) in den Handel. (Quelle: Canon (Schweiz) AG/GST)