Die Welt europäisch betrachtet

Zum Download

Zum Download

Zu schnell geht im Tagesgeschäft der Überblick über die weltweite Entwicklung verloren – scheinbar folgenlos, bis aus dem Nichts heraus der Ölpreis verrückt spielt und faule Kredite in den USA weltweit Banken in den Abgrund zu reißen drohen. Dabei wären derart massive Krisen lange vorher absehbar gewesen, hätte man die globale Wirtschaftsentwicklung aufmerksam verfolgt. Eine Zeit sparende Möglichkeit, sich in Zukunft einen solchen Überblick zu verschaffen, bietet die Zeitschrift „Europe’s World“ mit Beiträgen aus den Federn kompetenter Experten aus ganz Europa.

Das unabhängige politische Magazin erscheint seit Oktober 2005 dreimal im Jahr in englischer und französischer Sprache und wird von rund 50 europäischen Denkfabriken und Wirtschaftsinstituten getragen, darunter auch vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Die aktuelle Ausgabe ist rund 220 Seiten stark und bietet eine Fülle an Beiträgen, darunter folgende Artikel zu Wirtschaftsthemen:

International

  • „The financial contagion now spreading worldwide“ von Hannes Androsch
  • „It’s time Europe got its economic policy act together“ von Jim O’Neill
  • „Capitalism’s uncertain future“ von Daniel Daianu
  • „Is Gazprom’s strategy political?“ von Alexander Medvedev
  • „Supposing the United States becomes isolationist“ von Ian Bremmer
  • „Think big, Russia and Europe, you both need an energy community“ von Timofei Bordachev

Europa

  • „Getting the Franco-German engine back into gear“ von Ulrike Guérot
  • „The questions facing Europe’s development bank“ von Jean Lemierre
  • „Why Sarkozy’s Mediterranean plan is arousing suspicions“ von Eduard Soler i Lecha
  • „Make the western Balkans the EU’s next prize“ von Doris Pack
  • „The new kids on the R&D block“ von Gerard Salole

Nachhaltiges Europa

  • „Global economic “architecture” is no longer fit for purpose“ von Herman Mulder
  • „How Europe could leap-frog the US in productivity“ von Robert Atkinson

Die aktuelle (englischsprachige) Sommerausgabe steht in elektronischer Form ungekürzt und kostenlos als Download zur Verfügung. Alle vorhergehenden Ausgaben sind ebenfalls noch verfügbar.

(IW/ml) ENGLISH

Anzeige
Buying|Butler

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.