PIM-Software spart Zeit und Kosten

Produktinformationsmanagement (PIM) und Cross Media Publishing (CMP) bringen erhebliche Kosten- und Zeitvorteile. Viamedici stellt in diesem Bereich EPIM in der Version 3.5 zur Verfügung, das eine speziell für Marketing-Anforderungen verbesserte Bedienoberfläche und eine effizientere Systemarchitektur bieten soll.

Anzeige
© Heise Business Services

EPIM nutzt neueste Web-2.0-Technologien. Per Drag & Drop können Dateien zum vereinfachten Erfassen und Pflegen direkt auf die Web-Oberfläche gezogen werden. Routinefunktionen wurden neu strukturiert. Die umfassende Online-Hilfe bietet nun flash-animierte Tutorials mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen. Der Formeleditor im EPIM 3.5 erlaubt die schnelle und einfache Erfassung komplexer Formeln direkt im System. Darstellungen, Grafikformate und Auflösungen generiert Viamedici EPIM automatisiert.

Schnittstellen zu Translation-Memory-Systemen (TMS) wie Star, Dejavue, Trados und nun auch Across erlauben die durchgängige Steuerung und Überwachung von Übersetzungsprozessen direkt aus Viamedici EPIM heraus. Das soll das Arbeiten komfortabler machen, kontrollierte und durchgängige Prozesse garantieren und den Aufwand für Übersetzungen reduzieren.

Die Anbindung an externe Systeme und in serviceorientierte IT-Architekturen (SOA) soll erleichtert worden sein. Load Balancing optimiert die Systemarchitektur für den Hochlastbetrieb und verteilt komplexe Prozesse auf freie Ressourcen des gesamten Systems. (Quelle: Viamedici Software GmbH/GST)