Fernsteuerungssoftware arbeitet auch unter Linux

LogMeIn stellte gestern das neue Plugin der gleichnamigen Software für die Linux-basierten Geräte Nokia N800 und N810 vor. Mit dem Plugin können Benutzer sicher und zuverlässig per Internet und LogMeIn Free oder LogMeIn Pro auf ihre Windows-PCs oder Macs zugreifen.

Anzeige
© Heise Events

Das neue Plugin ist LogMeIns erster Schritt für die Unterstützung aller Linux-basierten Netbooks, Internet-Tablets und mobilen Internetgeräte (MIDs). Bereits heute werden MIDs mit Windows- und Windows-CE-basierten Betriebssystemen unterstützt.

Laut Marton Anka, LogMeIn-CTO, werden „Internet-Zugangsgeräte mit ihren größeren Bildschirmen und schnelleren Verbindungen […] immer attraktiver, so dass der Zugriff auf daheim oder im Büro stationierte *vollständige* Computer zu einer der Killer-Applikationen wird“. Kleine portable Geräte wie Smartphones oder Subnotebooks werden verstärkt für den Produktiveinsatz genutzt. Die Nützlichkeit dieser Gerät steigt, wenn sie mobil auf stationäre Geräte zugreifen können.

LogMeIn Free ist ein kostenfreier Service, der Zugriff auf einen Remote-Rechner mit Windows oder Mac OS X von praktisch jedem internet-fähigen Computer oder Pocket-PC erlaubt. Das zugreifende Gerät muss über einen Breitbandanschluss und einen Browser mit ActiveX- oder Java-Support verfügen. LogMeIn Pro bietet denselben schnellen, sicheren und einfachen Zugriff auf Remote-Systeme, sichert die Verbindung aber mit einer 128 oder 256  Bit starken SSL-Verschlüsselung (je nach verwendetem Browser) zur Unterbindung unauthorisierter Zugriffe.

Das Plugin ist ab sofort als Beta-Version verfügbar. LogMeIn Free ist kostenlos und darf ohne Einschränkung auch für den geschäftlichen Betrieb eingesetzt werden. LogMeIn Pro kostet ab 47 Euro (je Gerät und Jahr bei fünf Geräten). (Quelle: LogMeIn, Inc./GST)