Konica Minolta zeigt Digitaldruck auf der PostPrint

Konica Minolta zeigt auf der vom 17.-19.09.2008 in Berlin stattfindenden PostPrint 2008 (Halle 9b, Stand 216 ) Produktionslösungen für hochvolumige Druckumgebungen. Neben den Drucksystemen werden auch Workflow-Lösungen präsentiert. Gemeinsam mit Partnerunternehmen sollen hier praxisnahe Arbeitsabläufe gezeigt werden, die Konica Minoltas Ansatz der Ganzheitlichkeit mit effizient kombinierter Hard- und Software für geschlossene, kostenoptimierte Arbeitsabläufe veranschaulichen.

Anzeige
© Heise Events

Mitaussteller Cleverprinting zeigt, wie Farbmanagement bereits am kalibrierten Monitor beginnt und Druckdaten mit dem Konica Minolta Bizhub Pro C5500 farbverbindlich produziert werden. Der Bizhub Pro C5500 druckt bis zu 3.000 ein- oder vierfarbige Bogen pro Stunde und weist eine große Medienflexibilität sowie eine erstklassige Druckqualität für Anwendungen in der Offset-Simulation auf.

Ein Auszug des aktuellen Cleverprinting-Ratgebers wird auf dem Bizhub Pro C6500 produziert. Dabei werden die vorgedruckten Mantelbögen beschnitten und kaschiert, anschließend automatisch den gedruckten Innenseiten zugeführt und am Drucksystem inline klebegebunden ausgegeben. Der C6500 soll eine exzellente Druckqualität und eine Geschwindigkeit von bis zu 3.600 ein- und vierfarbigen Bogen pro Stunde sowie vielfältigen Endverarbeitungsmöglichkeiten bieten. Er arbeitet mit dem vom Mitaussteller Creo entwickelten Farbcontroller IC-304, um eine perfekte Synergie zwischen Farbmanagement und Output zu gewährleisten.

Der ebenfalls gezeigte Konica Minolta Perfect Binder-501 ermöglicht in einem Arbeitsschritt das Binden von bis zu 30 Millimeter dicken Büchern – das entspricht etwa 600 Seiten. Daten für Buchcover und Innenseiten eingeben und schon erledigt der Heißklebe-Finisher alle Arbeitsschritte selbst und gibt anschließend das fertig gebundene Buch aus.

Partner DirectSmile zeigt eine Software zur variablen Bildpersonalisierung am Beispiel von bildpersonalisierten Hausaufgabenheften, die auf den Produktionssystemen Bizhub Pro 1050 und Bizhub Pro C5500 gedruckt werden. Standbesucher können eine eigene Version „on demand“ für den Schulanfang des Nachwuchses erstellen lassen. Der Bizhub Pro 1050 druckt bis zu 6.300 einfarbige Bogen pro Stunde und kann bis zu 200-seitige, inline gefalzte und rückstichgeheftete Broschüren produzieren.

Mit dem Partner Lead-Print präsentiert Konica Minolta Geschäftsmodelle für den Internetdruck. An Hand der Lösungen Web-to-Print und Druckshop werden die entstehenden Umsatzmöglichkeiten erläutert. (Quelle: Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH/GST)