Remote-Access-Lösung verschlüsselt Festplatte

Giritech integriert die Verschlüsselung von Notebook-Festplatten in seine Remote-Access-Lösung G/On. So sollen mobile Mitarbeiter auf ein leicht zu bedienendes System zurückgreifen können, das Remote-Zugriff ermöglicht und gleichzeitig lokale Dateien auf dem Endgerät schützt.

Anzeige
© Heise Events

Der Verlust sensibler Firmendaten und die Gefahr, dass sie in falsche Hände geraten, gehört zu den größten Sicherheitsrisiken in Unternehmen. Giritechs G/On soll sämtliche Sicherheitsaspekte für mobilen Fernzugriff in einem Produkt integrieren und im Gegensatz zu traditionellen VPNs keine IP-Verbindung in das Netzwerk aufbauen. Stattdessen werden Anwender direkt mit den für sie freigegebenen Applikationen verbunden. Gleichzeitig sorgt die Integration einer umfassenden Festplattenverschlüsselung für optimalen Schutz aller sensiblen Daten auf dem mobilen Endgerät.

Der weltweit eindeutige Hardware-Token des G/On USB Access Keys wird in Verbindung mit dem User-Passwort sowie einer personalisierten Chiffrierungsdatei zur Verschlüsselung von Datenträgerbereichen oder Partitionen herangezogen. Der Anwender authentifiziert sich mit seinem persönlichen Giritech G/On Access Key für den Zugriff auf seine verschlüsselten Datenträger und je nach Anwendungssituation auch für den direkten Aufbau einer Remote-Access-Verbindung.

Optional kann die komplette Betriebssystempartition verschlüsselt werden, wobei dann die CD-Partition des G/On Access Keys als Boot-Device dient. Von hier erfolgen auch die Passworteingabe und der Zugriff auf das Betriebssystem.

Einzigartig ist das Recovery-Konzept der G/On-basierten Lösung. Während bei klassischen Verschlüsselungsprogrammen bereits der Verlust des Passwortes dramatische Folgen haben kann, bietet G/On zwei Wiederherstellungswege: Falls der Anwender sein Kennwort vergessen hat, stellt ihm der Administrator die Entschlüsselung über das G/On-Menü auf dem Notebook bereit. Beim Verlust des G/On Access Keys veranlasst der Administrator die Entschlüsselung der Festplatte mithilfe des User-Passworts und der am G/On-Server hinterlegten Hardware-Informationen. (Quelle: Giritech GmbH/GST)