Stromadapter versorgt PoE-Geräte im Netzwerk

Trendnet liefert aktuell den Gigabit-PoE-Injector TPE-111GI aus. Diese Stromversorgung für PoE-Geräte (Power over Ethernet/Stromversorgung per Netzwerk) fügt dem Datensignal eines Gigabit-Netzwerks ein Stromsignal hinzu und kombiniert es so zu einem einzigen Gigabit-PoE-Signal.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Bei Verbindung des TPE-111GI mit einem nicht PoE-fähigen Netzwerk-Switch oder -Hub sollen so die meisten PoE-Geräte über ein bis zu 100 m langes Gigabit-PoE-Kabel an das Netzwerk angeschlossen werden können. Man braucht also keinen PoE-Switch zu kaufen, sondern kann die freien Anschlüsse eines vorhandenen nicht PoE-fähigen Umschalters verwenden.

Bei der Installation von PoE-Geräten an externen Standorten sollen sich so erhebliche Einrichtungs- und Gerätekosten einsparen lassen und die PoE-Geräte brauchen nicht in der Nähe einer Steckdose aufgestellt zu werden. Ein Kurzschlussschutz soll angeschlossene Geräte vor Überspannung schützen. Der TPE-111GI ist zu den PoE-Standards 802.3ab und 802.3af kompatibel und kann PoE-Geräte mit bis zu 15,5 Watt versorgen.

Der Trendnet TPE-111GI soll ab sofort mit fünf Jahren Herstellergarantie für 49 Euro (inkl. MwSt.) im Fachhandel und in der Distribution erhältlich sein. (Quelle: Trendnet Inc. Germany/GST)