Transcend Jetflash V20
USB-Stick speichert 64 GByte

Obwohl der Jetflash V20 von Transcend nur so groß wie ein handelsüblicher USB-Stick ist, bietet er den Speicherplatz einer Festplatte: 64 GByte sollen auf den Winzling passen. Laut Transcend ist er damit weltweit der erste Stick dieser Kapazität. Das taiwanische Unternehmen präsentiert den Stick auf der Berliner IFA in Halle 15.1 am Stand 101. Der Jetflash V20 soll sich besonders gut für geschäftliche Anwendungen eignen, da er viel Speichervolumen für aufwändige Firmenpräsentationen und unzählige Dokumente biete. Vertrauliche Unternehmensdaten können in einem passwortgeschützten Bereich sicher abgelegt werden.

Seine enorme Speicherkapazität ist auch im privaten Einsatz sehr praktisch. Auf den 64 GByte finden auch Unmengen persönlicher Daten wie Musik, Fotos und selbst Filme in voller Länge und HD-Qualität ihren Platz.

Wie bei jedem anderen USB-Stick der V20-Serie von Transcend steht auch für die 64-GByte-Version ein Softwarepaket zum kostenlosen Download bereit. Es ermöglicht dem Anwender die Sperrung seines PCs und die Nutzung des USB-Sticks als Schlüssel. Außerdem lassen sich Backups anlegen, E-Mails versenden und empfangen sowie Dateien verschlüsseln und komprimieren.

Der einzige echte Nachteil des 8,8 × 1,5 × 3,3 cm kleinen USB-Sticks dürfte die relativ geringe Schreibgeschwindigkeit von 3 MByte/s sein. Die Lesegeschwindigkeit liegt bei respektablen 10 MByte/s.

Der Jetflash V20 soll bei Markteinführung 199 Euro kosten und wird dann mit 30 Jahren Garantie angeboten. (Quelle: Transcend Information, Inc./GST)