0,2 Prozent mehr Beschäftigte in Europa

Sowohl in der Eurozone als auch in der EU27 ist die Zahl der Beschäftigten im zweiten Quartal 2008 gegenüber dem ersten Quartal saisonbereinigt um 0,2% gestiegen. In der Eurozone entspricht das 283.000 Menschen, die einen neuen Job gefunden haben, in der EU27 waren es 401.000 Personen. Damit hat sich der Anstieg allerdings deutlich verlangsamt, denn im ersten Quartal lag der Wert noch in beiden Gebieten bei 0,3%.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres verzeichnete die Eurozone im zweiten Quartal 2008 einen Beschäftigungsanstieg um +1,2%. In der EU27 stieg die Beschäftigtenzahl um +1,3%, nach +1,6% bzw. +1,5% im ersten Quartal. Eurostat schätzt, dass im zweiten Quartal 2008 in der EU27 insgesamt 226,4 Millionen Menschen, davon in der Eurozone 146,0 Millionen, erwerbstätig waren. Auch diese Zahlen sind saisonbereinigt. Bei allen aktuellen Werten handelt es sich um vorläufige Schätzungen des europäischen Statistischen Amts Eurostat. (Eurostat/ml)ENGLISH